Beeindruckender Flashmob vor der Salzblume

Kreativmarkt lockte Gäste aus nah und fern

Reges Treiben herrschte während des Kreativmarkts in Schönebeck. Hunderte an Händlern, Musikern und Besuchern versammelten sich am Wochenende auf dem Salzblumenplatz. Für Spaß und Unterhaltung sorgte ein großes Veranstaltungsangebot, wie beispielsweise eine Händlermeile und ein beeindruckender Flashmob.

Zum zweiten Mal versammelten sich die Besucher auf dem Salzblumenplatz zum Schönebecker Kreativmarkt.

Die Schüler mehrerer Gymnasien der Region, unter ihnen das Norbertus-Gymnasium Magdeburg und das Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium Schönebeck, Mitglieder von Kirchengemeinden sowie zahlreiche Musiker mit Blechblas- und Streichinstrumenten stimmten gemeinsam vor der Salzblume Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude“ an. Der gelungene Flashmob begeisterte sowohl die über 100 mitwirkenden Musiker als auch die Zuhörer. Nebenbei konnten mehr als 80 Händler und Aussteller besucht werden. Am Sonntag lockte der Kinder- und Babyflohmarkt Interessierte auf den Salzblumenplatz.

Finanzdezernentin Ina-Babette Barann dankte, stellvertretend für Oberbürgermeister Bert Knoblauch, den Sponsoren, den Händlern, Schaustellern, Künstlern, dem Ehepaar Volz für die Initiative und die Organisation, den Mitstreitern des Vereins „Lebendige Innenstadt“, den zahlreichen Ehrenamtlichen und auch den Mitarbeitern der Stadt Schönebeck für den besonderen Höhepunkt im September. Natürlich kam auch den Anwohnern am Salzblumenplatz für das entgegengebrachte Verständnis Dank zu. Auch für nächstes Jahr wird ein Kreativmarkt der gleichen Größenordnung geplant.