Ansprechend, informativ und hilfreich

Neu: Infokartensets für die touristischen Anlaufpunkte der Region

„Unser Hauptziel ist die Erhöhung der Verweildauer der Gäste in der Region.“ Sven Ellert zieht eine Karte aus dem Drehständer. Ein ansprechendes Foto des Soleparks ziert die Vorderseite, auf der Rückseite finden sich Informationen zu Angeboten und Öffnungszeiten.

Ein QR-Code bietet die Möglichkeit, sich per Handy direkt auf die Internetseite zu klicken.

Unverzichtbar für die nächsten Ausflüge: Die neuen Infokarten, die Linda Pickert und Sven Ellert in der Touristinfo präsentierten.

Unverzichtbar für die nächsten Ausflüge: Die neuen Infokarten, die Linda Pickert und Sven Ellert in der Touristinfo präsentierten.

Der Solepark in Bad Salzelmen ist einer von 64 Anziehungspunkten in der Region des Magdeburger Tourismusverbandes Elbe-Börde-Heide, die auf den zweisprachigen Objektkarten vorgestellt werden. Seit wenigen Tagen können sich Touristen die Karten in den beiden Tourist-Infos der Stadt sowie im Ferienpark Plötzky mitnehmen, um dann die Reiseziele zu  erkunden.

„Schönebeck ist gut weggekommen“, freut sich der Mitarbeiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Tourismus und deutet auf die Karten vom Heimattiergarten Bierer Berg, vom Pretziener Wehr und der St. Thomas Kirche Pretzien. Auf einer Gebietskarte, die es auch zum Mitnehmen gibt, sind diese und weitere Ziele markiert, so dass für Orientierung gesorgt ist.
Farblich unterteilt in die Themenbereiche Erlebbare Geschichte, Natur, Technik von gestern und heute sowie Schlösser – Parks – Gärten lassen sich individuelle Vorlieben schnell herausfinden.

Die Erstausstattung für ein Jahr wurde aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und der Planungsregion gefördert. Nach ein paar Monaten können die Touristiker dann erkennen, ob ihre Auswahl an Anziehungspunkten bei den Gästen angekommen ist.