Buchtipps zum Weihnachtsfest 2013

Die beste Geschenkidee

In den bewährten Räumen an der Salzer Straße 14 hat seit einigen Wochen die Adventszeit Einzug gehalten. Ob Dekoideen, Plätzchenrezepte oder Weihnachtsgeschichten: Bücher gehören auf den Gabentisch. Den Bilderband über Schönebeck gibt es übrigens zum Sonderpreis von 10 Euro. Und wer noch nach einer Geschenkidee für einen Fußballfan sucht, wird in den Fanecken zum FC Bayern München und Borussia Dortmund sicher fündig. Buchhandlung weiterhin an der Salzer Straße 14

Niedliches für Kinder
Das kleine Gespenst

Das kleine Gespenst

„Das kleine Gespenst“ von Otfried Preußler

Was wünscht sich das kleine, Gespenst, das auf Burg Eulenberg wohnt, am meisten? Ganz klar: einmal die Welt bei Tageslicht sehen. Sein Wunsch wird wahr. Nur wird es leider schwarz. Gruselig ist es dennoch nicht. „Das kleine Gespenst“, geschrieben von Otfried Preußler, ist bei weitem keine Schreckensgestalt, sondern ein liebenswertes Nachtgespenst, das total niedlich aussieht. Für Verwirrung sorgt es dennoch. Inzwischen hat es der kleine Held sogar ins Kino geschafft. Doch Bücher sind schließlich meistens besser als der Film. Die Geschichte ist für die Jüngsten absolut lesenswert und eine super Geschenkidee zu Weihnachten.

Cooles für Jugendliche
Echt übel!

Echt übel!

Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 8, „Echt übel“

Greg kann es einfach nicht fassen. Rupert hat eine Freundin! Seit dem Valentinsball ist er mit Abigail zusammen – und Greg ist ab sofort abgeschrieben. Das ist echt übel und bringt einige Schwierigkeiten mit sich. Der Schulweg zum Beispiel. Bisher ist Rupert immer vorgegangen und hat Greg vor Hundehaufen gewarnt. Ohne Rupert versaut sich Greg natürlich gleich seine neuen Schuhe. Aber was noch viel schlimmer ist: Mit wem soll Greg jetzt rumhängen? Er muss feststellen, dass es ohne Rupert ganz schön langweilig ist. Nicht nur in den USA ist Greg Heffley ein Star. Auch in Deutschland hat der Antiheld der Comic-Romane des US-Amerikaners Jeff Kinney eine große Fangemeinde.

Spannendes für Männer
Doctor Sleep

Doctor Sleep

Stephen King’s „Doctor Sleep“

Eine mörderische Sekte ist auf Amerikas Highways unterwegs. Sie hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt in „Doctor Sleep“ zu den Figuren und Szenerien eines seiner berühmtesten Romane zurück: Der Dreirad fahrende kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist erwachsen geworden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los, und wieder gerät er in einen Kampf zwischen Gut und Böse. Die zwölfjährige Abra hat das Shining. Kann er sie retten? Der Bestseller-Autor, der zwischenzeitlich sanftere Romane geschrieben hat, kehrt zu seinen Wurzeln zurück: Horror-Schocker.

Historisches für Frauen
Die Herrin der Kathedrale

Die Herrin der Kathedrale

Beinert-Schwestern: Die Herrin der Kathedrale

Ballenstedt im 11. Jahrhundert: Hochadlige Gäste suchen die Burg für politische Gespräche auf. Der herbeigesehnte Tag endet für die Zwölfjährige Grafentochter Uta im Fiasko: Bei einem Ausritt versucht ein Knappe, sie zu vergewaltigen. Der Vater beschuldigt Uta daraufhin, ihre Jungfräulichkeit achtlos verschenkt zu haben. Um Uta vor dem prügelnden Vater und dem sicheren Tod zu retten, lässt die Mutter das Mädchen heimlich in das Damenstift Gernrode schaffen… Die Aufstiegsgeschichte der bekanntesten Gestalt der deutschen Kunstgeschichte: Uta von Naumburg. Es ist ein Roman über ihr tiefes Leiden, ihre zarte Liebe und den starken Kampf für die Familie.