Dem Ziel ein großes Stück näher gekommen

SSC bekommt 95.000 Euro vom Land für Laufbahnsanierung • Erhoffter Baustart nach dem SoleCup

Das Ziel schien in schier unerreichbarer Ferne. Kaum zu schaffen. Doch Leichtathleten geben nicht auf, bevor sie die Ziellinie überquert haben. Für die Sanierung der Laufbahn im Stadion braucht der Schönebecker Sportclub (SSC) rund 200.000 Euro. Seit Monaten rührt die Abteilung Leichtathletik die Werbetrommel, um Spenden zu erhalten.

Hans Weber (3.v.r.) freute sich. Jens Bullerjahn (4.v.r.) kam mit der frohen Botschaft zum SSC, dass es Landesmittel für die Laufbahnsanierung gibt.

Hans Weber (3.v.r.) freute sich. Jens Bullerjahn (4.v.r.) kam mit der frohen Botschaft zum SSC, dass es Landesmittel für die Laufbahnsanierung gibt.

So sind immerhin schon 11.400 Euro zusammengekommen. Anfang Dezember überzeugte sich Sachsen-Anhalts Finanzminister vom desolaten Zustand der Bahn. Doch Jens Bullerjahn war kurz vor Weihnachten nicht ohne frohe Botschaft gekommen. Der Verein bekommt vom Land 95.000 Euro. Das sei beschlossene Sache. Die Fraktionen hätten sich geeinigt, eine Million Euro mehr in die Sportstättenförderung im Land zu stecken.

Davon profitiert auch der SSC. Vorsitzender Frank Wedekind und Hans Weber, Leiter der Abteilung Leichtathletik, konnten ihr Glück kaum fassen. Bullerjahn betonte, dass es der Hartnäckigkeit von Petra Grimm-Benne zu verdanken sei. Die SPD-Landtagsabgeordnete, die in Schönebeck zu Hause ist, hatte mehrfach auf die Probleme hingewiesen und auch die Bedeutung der Sportstadt betont. Schließlich sind es die Leichtathleten, die seit Jahren deutsche und internationale Spitzenwerfer zum SoleCup holen. Sie konnte nicht nur Fraktionskollege Bullerjahn, sondern auch die anderen Regierungsmitglieder überzeugen.

Die SSC-Mitglieder hoffen nun, dass die beantragte Förderung bei Lotto Toto in Höhe von 70.000 Euro fließt. Dann fehlen nur noch knapp 20.000 Euro. Damit die Landesmittel nicht verfallen, muss die Sanierung noch in diesem Jahr über die Bühne gehen. Geplant ist, nach dem SoleCup zu beginnen. Damit das auch klappt, sind die Leichtathleten weiterhin auf die Unterstützung von Unternehmen und Einwohnern angewiesen. Sie können beispielsweise für nur 50 Euro die Patenschaft für die Sanierung eines Quadratmeters Laufbahn übernehmen.

Alle Paten sollen nach der Sanierung auf einer großen Ehrentafel im Stadion veröffentlicht werden. Mehr Informationen zur Spendenaktion des SSC sowie die Bankverbindung gibts im Netz: www.schoenebeck-leichtathletik.

de.