Der Kurpark wird zum Schlaraffenland

Kulinarische Nacht lockt mit Leckereien und Livemusik / Erstmals vegetarisches Promi-Koch-Duell

(akb).  Leckeres Essen, Musik und jede Menge Spannung beim Kochduell – kombiniert man diese drei Faktoren erhält man ein appetitliches Ergebnis: die Kulinarische Nacht im Kurpark Bad Salzelmen. Auch in diesem Jahr richtet die Erdgas Mittelsachsen GmbH dieses Highlight für Feinschmecker und solche, die es werden wollen, in Zusammenarbeit mit dem Solepark aus. Am 8. Juli können interessierte und hungrige Besucher ab 19 Uhr den in eine Schlemmermeile verwandelten Kurpark in Augenschein nehmen.

LENNOCKS 2013 b_resizeZum vierten Mal in Folge kann die Kulinarische Nacht nach einer kurzzeitigen Zusammenführung mit dem Lichterfest und einer Unterbrechung wieder stattfinden. „Wir freuen uns, dass das Event wieder zu einer schönen Tradition geworden ist und alleinstehend stattfinden kann“, sagt Frank Sieweck, Pressesprecher beim Veranstalter EMS. Er hat die Veranstaltung seit ihren Anfängen vor einigen Jahren persönlich mitbegleitet. Die Organisation, von den Vorbereitungen, bei denen man das Projekt wachsen sieht, über den Verlauf des Abends bis hin zum Feedback der Besucher sei jedes Mal spannend, aber auch schön. Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf den drei Säulen, die das Konzept des Abends tragen. Dabei handelt es sich zum Einen um den kulinarischen Aspekt, die Schlemmermeile, auf der Gastronomen aus der Region mit vielfältigen Köstlichkeiten aufwarten. „Die Portionen sind so kalkuliert, dass man auf jeden Fall mehrere Sachen kosten kann“, erklärt Sieweck.HSI_EMS_AStreich04_resize

Die zweite Säule, die den Abend zu etwas ganz Besonderem macht, ist die Livemusik. Dafür ist wie bereits im zurückliegenden Jahr die Band Lennocks Live verantwortlich. Bei den Bandmitgliedern handelt es sich um erfahrene Musiker, die ihr Handwerk verstehen und für gute Stimmung bei den Besuchern sorgen werden. In diesem Jahr wird die Gruppe erstmals von einer neuen Sängerin begleitet, die die große Bandbreite des Programms mit einer neuen Klangfarbe bereichert.

Die dritte Säule ist gleichzeitig auch das Highlight der Veranstaltung. Das Promi-Koch-Duell bietet nicht nur Spannung und Unterhaltung, sondern auch Promis zum Anfassen. Dabei sind diesmal Fußball-Legende und FCM-Held Joachim Streich (229 Tore in der DDR-Oberliga), Sänger und Moderator Hartmut Schulze-Gerlach, der vielen sicher noch als „Muck“ in Erinnerung geblieben ist (Hits wie „Isabell, komm setz dich auf mein Bärenfell“, Moderation der MDR-Show „Damals war’s“) und Volksstimme-Redakteurin Kathleen Radunsky-Neumann. Ob diese aus ihrer vegetarischen Lebensweise und Erfahrung mit der fleischlosen Küche einen Vorteil ziehen kann, wird sich zeigen. Das diesjährige Novum beim Promi-Koch-Duell ist nämlich der völlige Verzicht auf Fleisch. Muck, der sich selbst als ambitionierten Hobbykoch bezeichnet, sieht der Herausforderung gelassen entgegen, während Joachim Streich sich sowieso hauptsächlich auf den Spaßfaktor der Veranstaltung freut. Gekocht wird ein Hauptgericht, welche Speise genau auf den Tisch kommt entscheidet das Los. Unterstützt wird jeder Promi von einem Profikoch. Dass die Aufgabe trotzdem nicht leicht wird weiß Sibylle Schulze, Betriebsleiterin des Soleparks, aus eigener Erfahrung zu berichten. „Vor allem die Zeit ist ein Problem. Ich habe geschwitzt“, erzählt sie lachend von ihrer eigenen Teilnahme.

Neben der Showküche wird es außerdem eine Feldküche geben, in der ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK ein Dessert kreieren, um zu zeigen, was auch unter freiem Himmel möglich ist. Das Ergebnis kann dann ebenso wie die beim Promi-Koch-Duell entstandenen Hauptspeisen von den Besuchern verkostet werden. Kommen sollte man also mit leerem Magen, es wird ein rundum köstlicher Abend.