Dorf im Ausnahmezustand

Rosenmontagsumzug in Ranies: Tausende Narren

Die Einwohnerzahl vervielfachte sich enorm, auf den Straßen herrschte Jubel, Trubel, Heiterkeit und die Kamelle flog kiloweise. Wenn in Ranies der Rosenmontagsumzug startet, ist mehr als ein ganzes Dorf im Ausnahmezustand. 

Rosenmontagsumzug in Ranies: Tausende Narren

Rosenmontagsumzug in Ranies: Tausende Narren

Aus nah und fern strömen Faschingsfans in den 400-Seelen-Ort, um die mit viel Liebe zum Detail gestalteten Wagen zu bewundern. Und um die Kamelle einzufangen. Am Sonntag vor Rosenmontag war es wieder soweit. Zum 59. Mal in Folge hatten die Ranieser einen Umzug auf die Beine gestellt, der seinesgleichen sucht.

Rund 150 Mitwirkende waren auf 22 Wagen und in vier Fußgruppen unterwegs, um den Tausenden am Straßenrand zuzujubeln. An die Keksentführung durch das Krümelmonster erinnerte ein Trupp. Ein anderer verwies mit gebasteltem Eiffelturm darauf, dass Ranieser Pariser brauchen. Außerdem ließen sich DJ Ötzi, der Weihnachtsmann und andere Helden durch das Dorf chauffieren.