Durch den Fluss schwimmen

15. Elbebadetag am Sonntag, 10. Juli, am Bootshaus Delphin / Buntes Rahmenprogramm mit Bauchtanz und Bootrennen

Die Wassertemperatur liegt bei rund 20 Grad, die tiefste Stelle misst 3,50 Meter. “Das sind ideale Bedingungen”, sagt Ralf Arndt. Der Union-Kanute, der mit seiner Abteilung den Elbebadetag der Stadt Schönebeck organisiert, freut sich auf Sonntag. Dann können Wagemutige wieder in die Elbfluten steigen. Und das zum nunmehr 15. Mal.

Kids vom Verein Rückenwind verbringen derzeit ihr Sommercamp am Bootshaus Delphin. Sie  testeten das Elbwasser schon einmal.

Kids vom Verein Rückenwind verbringen derzeit ihr Sommercamp am Bootshaus Delphin. Sie testeten das Elbwasser schon einmal.

In den zurückliegenden Jahren haben immer um die 130 Teilnehmer den Fluss durchschwommen. Mit einer ähnlichen Zahl rechnen die Veranstalter auch in diesem Jahr. Der Startschuss fällt um 14:30 Uhr. Bereits ab 13 Uhr sind Interessierte auf dem Areal rund um das Bootshaus Delphin am Buschweg 5 willkommen. Wer nicht schwimmen möchte, kann ab 16 Uhr die spannenden Rennen mit Drachen- und Dickbooten verfolgen. Ein Bauchtanz-Duo heizt ab 13:45 Uhr ein. Für die musikalische Umrahmung des Familienfestes sorgt in bewährter Weise “Glinde 7”. Kinder können auf der Hüpfburg des Kreissportbundes toben oder am Stand vom Rückwind e.V. basteln. Der Angelverein, die Wasserwehr, die Deutsche Umwelthilfe, Pro Elbe und der NABU sind mit Ständen vertreten. Für die Wassersportler am Buschweg wird der Elbebadetag zudem zu einem Tag der offenen Tür. Union 1861 mit seinen Kanuten und Ruderern, der Wassersportclub Delphin und der Yachtclub Schönebeck präsentieren sich.

Birgit Zellmer, Sachgebietsleiterin Kultur und Sport der Stadt Schönebeck, weist darauf hin, dass das Parken am gesamten Buschweg am Sonntag, 10. Juli, nicht erlaubt ist. Es gibt einen kostenlosen Shuttle-Service, der Besucher ab 12:30 Uhr vom Parkplatz Barbyer Straße zum Gelände bringt. Die Stadtwerke als Hauptsponsor haben dies möglich gemacht. Die Anreise mit dem Rad oder auch zu Fuß ist natürlich möglich.