Ein bunter Blumenstrauß aus Klängen

Nachwuchsautorin Elisa Wünsche berichtet vom Frühlingskonzert 2014 des Dr.-Carl-Hermann-Gymnasiums

Sixta Thiere und Birgit Ihlo, die Leiterinnen des Chores, hatten wieder ganze Arbeit geleistet. Obwohl beide aus gesundheitlichen Gründen so manche Probe ausfallen lassen mussten, entstand ein fast zweistündiges Programm voller Highlights. Doch nicht nur die Menschenmassen, die die Aula des Gymnasiums füllten, bereiteten den Schülerinnen und Schülern des Chores von Klasse 5 bis 12 Schweißperlen, sondern auch die gefühlten 40 Grad.

Salzperle_Der kleine Chor„Seid willkommen“ bildete die Begrüßung des Konzerts, welches von Jenny Walther aus der Klasse 12/3 moderiert wurde. Es ging weiter mit viel „Sing and Swing“ des kleinen Chores, der unter anderem auch etwas über eine Welt in „Peace and Harmony“ vorsang und die derzeitige Situation im Chaos der Frühlingsgefühle mit dem Lied „Alle verknallt“ näher brachte. Weitere Höhepunkte ließen dann aber nicht auf sich warten. Die Flöten- und Gitarrenklasse Klasse 5 und der Vocalkurs Klasse 6 boten unterschiedliche, jedoch gleichermaßen beeindruckende Performances, genau wie Lisa Teufel, die zusammen mit der Schulband ihr Debüt als Songwriter feierte.

Außerdem verzauberten Schüler der 10. Klasse das Publikum mit einem selbst komponierten Mashup. Doch auch wie beim Benefizkonzert der 12. Klassen im Januar, erhaschte das Männerballett der Jungen aus dem Jahrgang 12 wohl den meisten Applaus. Sven Damaschke coverte Herbert Grönemeyers Lied „Musik, nur wenn sie laut ist“ und wurde gleichzeitig für seine Dienste im FSJ am Gymnasium geehrt. Des Weiteren unterhielt der große Chor die Zuschauer mit den Titeln „Bouree for W.A.“, „I will follow him“, „Altirischer Segenswunsch“ und „Applaus, Applaus“. Die Mitglieder des Chores aus Klasse 12 trugen ihr Abiturlied vor, wurden von den Chorleiterinnen verabschiedet und geehrt und vom Publikum gefeiert. Den Abschluss bildete dann der Tradition nach „Thank you for the music“ von ABBA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.