Eine Oase für Bedürftige in Schönebeck

Hilfsprojekt erhält weitere Unterstützung / Supermarkt spendet Lebensmittel

(akb). Seit einigen Monaten arbeiten zahlreiche Helfer unermüdlich gemeinsam mit der GESAS GmbH an einer sozialen Maßnahme – der Schönebecker „OASE“. Ziel ist es, die Bedürftigen in der Elbestadt mit Lebensmittelspenden zu unterstützen. Nachdem mit Hilfe des Oberbürgermeisters Bert Knoblauch bereits zu Beginn drei namhafte Supermärkte mit ins Boot geholt werden konnten, ist nun ein weiterer großer Schritt auf dem Weg zum Erfolg zu verzeichnen.

OB Knoblauch und GESAS-Geschäftsführer Hans Weber nahmen symbolisch die Spende von Marktleiterin Simone Nieß entgegen.

OB Bert Knoblauch (r.) und GESAS-Geschäftsführer Hans Weber nahmen symbolisch die Spende von Marktleiterin Simone Nieß entgegen.

Passend zur Vorweihnachtszeit entschieden sich auch die Verantwortlichen des Rewe-Markts in Schönebeck zur Mitarbeit an dem Projekt. Anfang der Woche wurden daraufhin 80 Beutel mit Lebensmitteln an die Beteiligten der „OASE“ übergeben. Ziel dabei war es auch, das Projekt durch die Übergabe im Supermarkt noch mehr in die Öffentlichkeit zu rücken. Denn auch Kunden konnten spenden. Die Einkaufstüten werden demnächst in der Pestalozzistraße an Bedürftige verteilt. Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage immer sehr groß. Die Verantwortlichen freuen sich deshalb über weitere Spenden, die zu den Öffnungszeiten der Lebensmittelausgabe abgegeben werden können.