Eine “Oase” für Bedürftige

GESAS mbH hat sein Projekt wieder aufgelegt / Lebensmittelausgabe und warme Mahlzeiten / Spendenaufruf “Kauf eins mehr”

Die Zahl der Bedürftigen wächst kontinuierlich. Um sie zu unterstützten, hat die GESAS mbH ihr Projekt “Soziales Zentrum – OASE Schönebeck” neu aufgelegt – auf Bitten von Oberbürgermeister Bert Knoblauch. Das Projekt wird zwar mit Bundesmitteln gefördert, doch das ist längst nicht ausreichend. Darum hat das Team um Projektleiterin Cornelia Hohmann im E-Center einen Spendenaufruf gestartet, der heute Vormittag begonnen hat.

Salzperle_Oase“Kauf eins mehr” lautet der Titel des Aufrufs. Kunden des Supermarktes werden gebeten, ein Produkt mehr einzukaufen und dieses dann für die Bedürftigen zu spenden. Obst, Gemüse, Brot, Käse… In den grünen Kisten im Eingangsbereich lagen dann auch schon einige spendierte Sachen. Darüber hinaus sammelt das Oase-Team täglich Lebensmittelspenden von Produzenten und Einkaufsmärkten. Parallel wird für das Projekt in Kleingärten Obst und Gemüse angebaut. Bevor die Produkte in der Ausgabestelle an der Pestalozzistraße 2 über den Tresen gehen, werden sie sorgfältig auf ihre Verwendbarkeit hin geprüft. Die Produkte kommen ausschließlich Bedürftigen zu Gute. Nur wer einen Nachweis mitbringt, bekommt eine Kundenkarte. Diese berechtigt dann, Lebensmittelspenden zu erhalten. Die Ausgabestelle ist dafür montags und mittwochs von 11:30 bis 12:30 Uhr geöffnet.  Donnerstags wird gekocht, die Ausgabezeit für warme Mahlzeiten ist von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr.