Flut der Emotionen

Weihnachts-Charity bei Suppe & Seele

Unter der Schirmherrschaft des Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka fand am Nikolaustag im Sozialen Treff Suppe & Seele ein emotionaler Rückblick auf die Arbeit der Einrichtung während der Hochwasserzeit und danach statt.

Spenden werden weiterhin dringend gebraucht. Monique Krause (Mitte) nahm den Scheck beim Weihnachts-Charity dankbar entgegen.

Spenden werden weiterhin dringend gebraucht. Monique Krause (Mitte) nahm den Scheck beim Weihnachts-Charity dankbar entgegen.

Mit einem eindrucksvollen Programm wurden die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport, aber auch viele Einwohner aus Groß Rosenburg und Breitenhagen, Helfer aus anderen Fluthilfegruppen, an unvergessene Momente des Zusammenhalts und der Nächstenliebe im Sommer erinnert.

Mit einer gelungenen Videopräsentation „Flut der Emotionen“, begleitet durch Livegesang von Lisa Ziehm und Matthias Ihlo, waren viele Gäste zu Tränen gerührt und wurden nochmals an das wahre Ausmaß der Katastrophe erinnert. In der Atmosphäre und des Glanzes des Busbahnhofes unterstützte das Team des Classik Hotels Magdeburg mit einer Sektbar und einem Büffet mit Speisen aus den Zeiten der Flut die Veranstaltung.

Geschäftsführerin Monique Krause bedankte sich für die umfangreiche Unterstützung bei den zahlreichen Helfern und ehrte die sozial Engagiertesten mit dem „Goldenen Kochtopf“. Das Engagement von Suppe & Seele wird inzwischen auch außerhalb der Stadtgrenzen anerkannt. Die Mercedes Benz Niederlassung Magdeburg verlängerte die kostenfreie Nutzung eines Citan für Suppe & Seele für ein weiteres Jahr und überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro für die tägliche Arbeit der Einrichtung.

Ein emotionaler Höhepunkt war die Bekanntgabe der Zusammenarbeit in einem Projekt mit dem Malteser Hilfsdienst aus Magdeburg. Mit dieser  Kooperation ist die Versorgung der Menschen vor Ort bis in das nächste Jahr gesichert, die während des Hochwassers alles verloren haben. Als Stargast in der anschließenden After-Show-Party sorgte das „Kölsche Kraat“ für Momente der Entspannung und Erholung.