Freie Fahrt auf der Bahnhofstraße

Freigabe mit Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel

Endlich ist sie freigegeben: die Bahnhofstraße. Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel und Schönebecks stellvertretende Oberbürgermeisterin Gisela Schröder übergaben die neu gestaltete Straße Anfang Juli.

Verkehrsminister Thomas Webel, Gisela Schröder, Dr. Gunnar Schellenberger und Dirk Grüning (v.l.) durchschnitten das obligatorische Band.

Verkehrsminister Thomas Webel, Gisela Schröder, Dr. Gunnar Schellenberger und Dirk Grüning (v.l.) durchschnitten das obligatorische Band.

Mit Landtagsabgeordnetem Dr. Gunnar Schellenberger und Dirk Grüning von der bauausführenden Horst Grüning Straßen- und Tiefbau GmbH aus Pretzien wurde das symbolische Band durchgeschnitten. In einem Schnittstellenprogramm, das von der Nahverkehrsservicegesellschaft Sachsen-Anhalt (NASA) betreut wird, fördert das Land Sachsen-Anhalt mit Landesmitteln die Erneuerung und Umgestaltung von Bahnhofsumfeldern.

Die Stadt Schönebeck hat mit dieser Unterstützung einen städtebaulichen Akzent gesetzt und den Abschnitt vor dem Bahnhof umfassend umgestaltet. Das Land Sachsen-Anhalt investierte in den Umbau 1,6 Millionen Euro, die Stadt Schönebeck beteiligte sich mit 400.000 Euro. Der Schönebecker Bahnhof gehört zu den wichtigsten Zugangsstellen des Bahnverkehrs in Sachsen-Anhalt.