Großer Bahnhof für die S-Bahn

40 Jahre S-Bahn: buntes Fest im Schönebecker Kurpark

Sie ist das Rückgrat des “Starken Nahverkehrs” im Großraum der Landeshauptstadt Magdeburg. Bis mindestens 2028 ist sie auch gesichert. Und: Die Streckenlänge wird sogar erweitert. Die S-Bahn, seit 40 Jahren auf den Gleisen zwischen Zielitz und Schönebeck unterwegs, verkehrt demnächst sogar bis Stendal. Das versprach Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel am Samstag beim Geburtstagsfest im Schönebecker Kurpark.

Verkehrsminister Thomas Webel (v.l.), DB-regio-Geschäftsführer Frank Klingenhöfer und OB Bert Knoblauch enthüllten den neuen Namenszug.

Verkehrsminister Thomas Webel (v.l.), DB-regio-Geschäftsführer Frank Klingenhöfer und OB Bert Knoblauch enthüllten den neuen Namenszug.

So viele Menschen stehen selten auf dem Bahnsteig. Doch als am Samstag die Jubiläumsbahn einfuhr, war er gesäumt von vielen Schaulustigen. Viele Interessierte wollten zusehen, wie Verkehrsminister Thomas Webel gemeinsam mit Oberbürgermeister Bert Knoblauch und DB-Regio-Geschäftsführer Frank Klingenhöfer den neuen Namenszug der S-Bahn enthüllte. Sie heißt nun S-Bahn Mittelelbe. Ein Zug mit Vergangenheit und Zukunft, wie Webel betonte. Bei seiner Ansprache bekannte er sich im Namen des Landes zu der Bahn und bemühte interessante Daten aus der Geschichte – von der anfänglichen Reisegeschwindigkeit 46,1 km/h über 275.000 Einzelfahrkarten im ersten Betriebsmonat Oktober 1974 bis zu vielfältigen Herausforderungen und Veränderungen, die mit der politischen Wende einhergingen.

Als die S-Bahn seinerzeit drohte, in der Versenkung zu verschwinden, habe das Land gemeinsam mit Partnern viel dafür getan, um sie zukunftsfähig und attraktiv zu machen. Die vorherige Ausrichtung auf den Berufsverkehr war nicht mehr so stark. Stattdessen ging der Betrieb hin zum Schüler-, Einkaufs- und Freizeitverkehr. Natürlich blieb der Berufsverkehr bei dem 30-minütigen Takt unter der Woche nicht auf der Strecke.

In diesem Jahr wurden und werden die 12 eingesetzten Elektrotriebwagen komplett umgebaut. Sie bieten mehr Komfort. Auch die Bahnsteige sollen ausgebaut und modernisiert werden, erklärte Webel.

Lecker, cremig, großformatig: Die Polit- und Bahnprominenz schnitt den Geburtstagskuchen an.

Lecker, cremig, großformatig: Die Polit- und Bahnprominenz schnitt den Geburtstagskuchen an.

Am Sonnabend wurde aber erst einmal gefeiert. Die Festbesucher konnten von dem XXL-Kuchen in S-Bahn-Format probieren, der von der Polit- und Bahnprominenz angeschnitten wurde. Den ganzen Tag über war auf der Bühne und im Kurpark selbst für Abwechslung gesorgt. Mittendrin auch die Maskottchen von Bahn und marego, die sich unters Volk mischten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.