Jan Kralitschka über das Leben nach dem Bachelor

Jan Kralitschka über das Leben nach dem Bachelor

Die letzte Rose ist längst vergeben, das Kribbeln im Bauch vorbei. Doch Bachelor Jan Kralitschka ist weiter heiß begehrt. Die Salzperle hat mit dem gebürtigen Schönebecker über das Leben nach der RTL-Kuppelshow gesprochen.

Vater Heinz beim Männergespräch mit seinem Sohn Bachelor Jan. Foto: RTL

Vater Heinz beim Männergespräch mit seinem Sohn Bachelor Jan. Foto: RTL

„Es hat sich nicht wahnsinnig viel verändert.“ Jan Kralitschka ist noch genauso sympathisch zurückhaltend wie vor der Sendung, die wochenlang Millionen Zuschauer begeisterte. Bodenständig bleiben. Das wollte er. Und das ist er geblieben. Er macht die gleichen Model-Jobs wie vorher. „Meine Kunden haben mich im Fernsehen so gesehen, wie ich bin“, sagt der 36-Jährige. Sich zu verstellen ist seine Sache nicht. Auch wenn er es damit nicht jedem Recht machen konnte und kann. „Das habe ich gelernt“, sagt er und denkt an Weichei-Schlagzeilen, weil es fünf Sendungen bis zum ersten Kuss gedauert hat. Und dann an die Macho-Meldungen, weil er plötzlich mit zwei Frauen geknutscht hat. Um dann wieder als Weichei dargestellt zu werden, weil er die splitterfasernackte Melanie aus dem Pool gebeten hat.

Mutter Helga und Vater Heinz sind kurz davor die Kandidatin Mona über den Dächern Südafrikas kennenzulernen. Der Bachelor Jan (Mi.) ist gespannt auf deren Meinung. Foto: RTL

Mutter Helga und Vater Heinz sind kurz davor die Kandidatin Mona über den Dächern Südafrikas kennenzulernen. Der Bachelor Jan (Mi.) ist gespannt auf deren Meinung. Foto: RTL

Doch die meisten Reaktionen sind positiv. Neu für Jan ist, dass er nun Anfragen für Talkshows bekommt. Etwa von Markus Lanz. Oder vermehrt von Fans angesprochen wird, die ihn erkennen und Fotos mit ihm wollen. Ansonsten „bin ich total zufrieden mit meinen Jobs“, sagt er bescheiden. Er ist ja auch Anwalt. Auch wenn die Juristerei derzeit eher Nebenjob ist. Ist er doch weltweit als Model gefragt. „Ich bin erleichtert, dass es so weitergeht.“ Auf Frauensuche will er vorerst nicht gehen. Er nimmt sich viel Zeit für seine beiden Kinder. Und auch seine Eltern im heimischen Schönebeck möchte Jan bald wieder besuchen.

v.li.: Vater Heinz, Mutter Helga, Alissa und Bachelor Jan am Kaffeetisch in Südafrika.

v.li.: Vater Heinz, Mutter Helga, Alissa und Bachelor Jan am Kaffeetisch in Südafrika. Foto: RTL