Junge Friedensfahrer unterwegs

14. Kleine Friedensfahrt auf der Salineinsel

Sie galt als Tour des France des Ostens, war das Radsportereignis schlechthin in der DDR und dem gesamten Ostblock. Obendrein war sie das bedeutendste Amateurradrennen der Welt. Die Internationale Friedensfahrt, auch “Course de la Paix” genannt,  1948 ins Leben gerufen, fand bis zum Jahr 2006 statt. Im Salzlandkreis gibt es die Kleine Friedensfahrt. Gestern wurde die 14. Auflage gestartet – auf der Salineinsel in Schönebeck.

Die bekannte Friedensfahrt-Fanfare erklang und es konnte losgehen. Der Leiter des Radsportmuseums “Course de la Paix” aus Kleinmühlingen, Horst Schäfer, begrüßte die jungen Friedensfahrer auf der Salineinsel und bedankte sich bei den teilnehmenden Schulen und der Stadtverwaltung für die Unterstützung. 17 Mädchen und 17 Jungen gingen zunächst gemeinsam auf eine Einführungsrunde mit dem ehemaligen Radrennfahrer Klaus Krüger. Für alle jungen Radfahrer gab es kleine Aufmerksamkeiten, Süßigkeiten und Urkunden. Unter allen Teilnehmern wurde ein pinkes Kinder-Fahrrad verlost. Der libanesische Rennfahrer Tarek Aboul Zahab aus Beirut, viermal bei der großen Friedensfahrt dabei (1962- 1965), sponserte das sportliche Bike. Den Wanderpokal für die meisten Starter an der Kleinen Friedensfahrt sicherte sich die Grundschule “Dr. Tolberg” aus Schönebeck.