Körper und Geist in Einklang bringen

Italienischer Shiatsu-Meister bietet Massagen im Solequell an

In Japan gehört es zur regelmäßigen Gesundheitsvorsorge. In einigen Ländern Europas ist es auch schon verbreitet. In Deutschland ist Shiatsu indes noch recht unbekannt. Seit wenigen Wochen bietet ein Italiener die fernöstliche Heilmethode im Schönebecker Solequell an. Gabriele Bruscaini ist der Liebe wegen nach Deutschland gekommen. Und hat seine weitreichenden Kenntnisse als Shiatsu-Meister mitgebracht. Erlangt hat er diese an der renommierten Iokai-Akademie.

Körper und Geist in Einklang bringen

Körper und Geist in Einklang bringen

Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu Fingerdruck. Doch die Behandlung umfasst weit mehr. Die Wurzeln der alternativen Behandlungsmethode liegen in alten japanischen Massageformen und der Lebensweisheit der Traditionellen Chinesischen Medizin. Ob mit den Fingern, dem Daumen oder dem ganzen Handballen: Durch Druck auf bestimmte Punkte der Energiebahnen
des Körpers sorgt Gabriele dafür, dass Blockaden gelöst werden und Energie wieder frei fließen kann. Schon eine Behandlung sei ausreichend, um das Wohlbefinden zu steigern, erklärt seine Lebensgefährtin Alexandra Koch.

Empfehlenswert seien aber regelmäßige Anwendungen, um sich dauerhaft entspannter und ausgeglichener zu fühlen. Körper und Geist in Einklang zu bringen, ist Ziel dieser ganzheitlichen
Massage. Das Besondere an dieser Methode: Sie erfolgt in bequemer Kleidung ohne Verwendung von Ölen.

Immer sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr bietet der 57-jährige Shiatsu-Meister seine Massagen (25 oder 55 Minuten) im Wohlfühlbereich des Solequells an. Terminvereinbarungen sind erforderlich, und zwar unter Tel. 03928 705566.