Leichtathletik für die Jüngsten

Nachwuchstalente messen sich beim OEWA Schlagball-Cup / Sechs Grundschulen nehmen teil

(akb). Wenn am 3. Juni der Startschuss für den Werfertag fällt, geht es nicht nur für die anwesenden Topathleten um alles. Im Rahmen des Schlagball-Cups, der in unmittelbarer Nähe zu den Wettkämpfen der Profis stattfindet, haben jeweils 24 Schüler aus 6 Grundschulen die Chance, mehr über die verschiedenen Sportarten im Bereich Leichtathletik zu lernen, eigene Erfahrungen zu sammeln und ganz nebenbei mit guten sportlichen Leistungen beim Schlagballwurf die Klassenkasse aufzubessern.

Das klappt doch schon ganz gut. Fürs Salzperle-Foto durften die Lerchenfeld-Grundschüler den Schlagball werfen.

Das klappt doch schon ganz gut. Für’s Salzperle-Foto durften die Lerchenfeld-Grundschüler heute Vormittag zeitgleich den Schlagball werfen.

Wieder dabei ist in diesem Jahr auch die Grundschule „Am Lerchenfeld“, nachdem man aufgrund von Hochwasserschäden an den schuleigenen Sportanlagen in den letzten zwei Jahren aussetzen musste. Den Kindern war auch eine Woche vorher die Vorfreude auf die Veranstaltung schon anzusehen – sie trugen bereits ihre von der OEWA bereitgestellten hellblauen Mannschafts-Shirts und diskutierten lebhaft den Stand des Trainings und die Besetzung der Favoritenrolle. „Das sieht ja schon gut aus“, befand auch Hans Weber, Leichtathletikverantwortlicher des SSC. Er freue sich riesig, dass die Grundschule „Am Lerchenfeld“ es geschafft hat, dieses Jahr dabei zu sein. Insgesamt nehmen sechs Grundschulen, nicht nur aus Schönebeck, sondern auch aus Staßfurt, Barby und Förderstedt teil. Bei letzteren handelt es sich auch um die Titelverteidiger, die in den letzten sechs Jahren den ersten Preis, 500 Euro für die Klassenkasse, mit nach Hause nehmen konnten. Gesponsert werden die Titel durch die OEWA. Michael Stelzl, Gruppenleiter Verwaltung am OEWA-Standort in Schönebeck, wünschte allen Teilnehmern viel Glück und hatte als Anschauungsobjekt eines der Ballnetze dabei, die alle teilnehmenden Schulen nach dem Wettkampf bekommen.
„Am Schlagball-Cup werden wir auch weiterhin festhalten. Das passt halt gut“, gab Hans-Peter Bischoff, Organisator von SoleCup und Werfertag, einen Ausblick auf die Zukunft der Veranstaltung. Das erklärte Ziel sei die Teilnahme von zehn oder mehr Grundschulen, wobei natürlich vor allem die Einrichtungen in Schönebeck gefragt und gefordert sind. Für Kurzentschlossene ist die Anmeldung für die diesjährige Ausgabe des Wettbewerbs noch möglich.