Musikalische Reise nach Venedig

Spielzeitauftakt der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie  •  “Italienische Serenade” im Kurpark Bad Salzelmen

Womit könnte ein Orchester schöner den Beginn einer hoffentlich kulturell ereignisreichen und medizinisch unauffälligen Saison feiern, als mit einer italienischen Serenade an einem Spätsommerabend, eröffnet durch die festliche Intrada zu einer der ersten Opern überhaupt, Claudio Monteverdis unsterblichem „Orfeo“? Mit Antonio Vivaldi bereist die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck die Lagunenstadt Venedig, mit Wolfgang Amadeus Mozart geht es nach Neapel. Die virtuosen, lebensfrohen Werke Gioacchino Rossinis und Ermanno Wolf-Ferraris treffen auf die elegischen Evergreens von Giuseppe Verdi und Pietro Mascagni. Und auch außerhalb Italiens haben immer wieder Komponisten wie Arthur Sullivan und Johann Strauß (Sohn) sehnsuchtsvoll gen Süden geblickt und wurden von der Sonne, dem Wein und der Liebe zum „Land, wo die Zitronen blüh’n“ inspiriert.

Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie lädt unter anderem zu einer musikalischen Reise nach Venedig ein. Foto: Mitteldeutsche Kammerphilharmonie

Der musikalische Auftakt der neuen Spielzeit 2021/2022 am Samstag, 4. September, steht unter der bewährten Leitung von Chefdirigent Jan Michael Horstmann. Schauplatz der „Italienischen Serenade“ ist die Musikbühne im Kurpark Bad Salzelmen, auf der es ab 18:00 Uhr „Viva Italia!!!“ heißt. Eintrittskarten sind ab sofort im Kartenverkaufsbüro des Orchesters in der Tischlerstraße 13a in Schönebeck und im Internet unter www.mitteldeutsche-kammerphilharmonie.de erhältlich oder können telefonisch unter der Rufnummer 03928-400429 reserviert werden. Für Veranstaltungen der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie gilt bis auf Widerruf die 3G-Regel (Geimpft-Genesen-Getestet). Als Nachweis hierfür ist die Einsicht in offizielle Impfzertifikate oder andere originale Test- und Genesen-Nachweise zu gewähren.