Warren Green testet den Stadtpfeifer Schönebeck

Ein Gefühl „fast wie in meiner Heimat“

Engländer sind vieles, aber bekanntlich keine Gourmets. Zumindest haben sie selten eine Ahnung von guter Küche. Einer ist anders. „Ich esse gern, gut und viel“, sagt Warren Green. Der radio-SAW-Moderator ist für die Salzperle als Restauranttester unterwegs. Heute nimmt er sich Zeit, um im Stadtpfeifer zu brunchen.

Stadtpfeiffer Schönebeck

„Wir Engländer lieben es deftig.“ Warren Green geht zielstrebig aufs Buffet zu. Er mag es zu brunchen. Nicht nur, weil es dann immer reichlich zu essen gibt. Sondern auch, weil man dann zumeist in größerer Runde mit Verwandten oder Freunden Zeit verbringt. Bei seinem Brunch-Besuch im urigen Wirtshaus „Stadtpfeifer“ steht indes der Genuss im Fokus. Schließlich ist er als Restaurantester für die Salzperle unterwegs.

Restauranttest im Stadtpfeifer

Restauranttest im Stadtpfeifer

Es dauert nicht lange und der radio-SAW-Moderator hat Eier, gebratenen Schinken & Co. entdeckt. Englisches Frühstück ist nichts für jedermann. Doch für unseren Tester gibt es zum Frühstück nichts Besseres. Er legt den Bacon auf’s halbierte Brötchen, packt das Spiegelei drauf und gibt ihm mit der Barbecuesoße noch die richtige Würze. Was wie ein Burger ausschaut, wird in seiner Heimat „Bacon and egg Butty“ genannt.

Genüsslich beißt er hinein. „Mmmmmhhh…“, sagt er noch, um sich in den folgenden Minuten durch nichts stören zu lassen. „Das ist Frühstück fast wie in meiner Heimat“, schwärmt er. Zumal das Ambiente auch noch stimmt. So oder ähnlich sehen auch die Pubs in England aus. Urig eingerichtet, Musik im Hintergrund, viel dunkles Holz … Der Tester fühlt sich sichtlich wohl. Und freut sich, dass alles auch heiß ist. Das sei nicht immer so bei Brunch-Buffets. Doch im Stadtpfeifer wird stets alles frisch zubereitet – vom Chef persönlich. Hendrik Treffehn steht noch selbst am Herd. Natürlich auch zum einmal monatlich stattfindenden Sonntagsbrunch. Da kommt immer wieder etwas Neues auf die Platten. Ob mit Frischkäse gefüllte warme Champignons oder gegrillte Scampi-Spieße mit Ananas: Alles ist frisch. Und obendrein kreativ angerichtet.

Restauranttest im Stadtpfeifer

Restauranttest im Stadtpfeifer

Das merkt Warren Green auch, als er sich ein Schälchen Obstsalat gönnt. Saftig rote Erdbeeren, knackige  Trauben, erfrischende Melonenstücke: In dieser Form liebt auch der Engländer gesundes Essen. Dazu ein dampfender Milchkaffee und sein Lieblingssong von Marvin Gaye im Hintergrund …

Einen besseren Start in den Sonntag kann er sich kaum vorstellen. Die Zeit bis zum Aufbau des Mittagsbuffets verbringt der Englishman plaudernd. Und zuhörend. Ihm fällt die familiäre Atmosphäre auf. Kinder werden vom Team beim Namen begrüßt. Viele Erwachsene auch. Das macht das Flair im Stadtpfeifer eben auch aus. Gemütliches Ambiente auf der einen Seite, leckere Küche auf der anderen. Putenpfanne, Spießbraten vom Schwein, Hühnchen, Fisch, Spargel, Gratin …

Restauranttest im Stadtpfeifer

Restauranttest im Stadtpfeifer

Die bunte Mischung auf dem Mittagsbuffet lässt nicht nur unserem Tester das Wasser im Mund zusammenlaufen. Er lässt sich alle Fleischsorten und verschiedene Beilagen schmecken. Für Obstspieße, die er in den Schokobrunnen taucht, ist dann auch noch Platz im Bauch. „Sowas habe ich bisher nur auf Hochzeiten gesehen“, bekommt er große Augen. „Wenn man von einem Tüpfelchen auf dem i spricht, dann ist es das hier“, zeigt er sich beeindruckt.

„Ich werde wiederkommen“, schreibt er ins Gästebuch und freut sich, wenn er die Heimatatmosphäre das nächste Mal spüren kann.

 

Restauranttester auch bei Ihnen?

Soll unser Tester auch in Ihrem Restaurant zum Essen vorbeikommen? Dann melden Sie sich bei der SalzPerle

Entweder telefonisch unter 0391 6258469 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion.salzperle@ehs-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.