Restauranttest in Gasthof “Zur Tanne”

Wo es noch schmeckt “wie bei Mama”

„Das ist so vielfältig, so groß.“ Jeff Lammel steht am Buffet. Und weiß gar nicht, wonach er zuerst greifen soll. Den Nachtwächtermantel hat er heute daheim gelassen. Durch seine altertümlichen Kluft ist er dennoch unverkennbar. Krustenbraten, Entenkeule, Rinderroulade oder doch lieber Schweineschnitzel? 

„Es schmeckt wie bei Mama“, lobt Jeff Lammel die Hausmannskost. Sein Fazit: „Für jeden ist etwas dabei. Es lohnt sich, hierher zu kommen. Überzeugt euch selbst!“

„Es schmeckt wie bei Mama“, lobt Jeff Lammel die Hausmannskost. Sein Fazit: „Für jeden ist etwas dabei. Es lohnt sich, hierher zu kommen. Überzeugt euch selbst!“

Im Landgasthof „Zur Tanne“ in Ranies ist allsonntäglich Buffet-Zeit. Auch wenn „die Tanne“, wie sie liebevoll genannt wird, etwas versteckt liegt, ist sie längst kein Geheimtipp mehr. Auch unser neuer Restauranttester ist nicht das erste Mal hier. Darum weiß er ganz genau, dass der Service hier immer herzlich ist und nicht nur, weil er heute in testender Mission gekommen ist. Die familiäre Atmosphäre in dem Gasthof gefällt ihm sehr.

Auch wenn Gaststube und Saal noch ein wenig nostalgischen DDR-Charme versprühen, lässt es sich hier bestens aushalten. Der schönste Raum ist das Kaminzimmer neben dem Saal. Hier darf unser Tester heute speisen. Der Nachtwächter entscheidet sich zunächst für ein Schnitzel mit Gemüse und Kartoffelkroketten.

Er probiert später aber noch den Lachs in sahniger Dillsoße mit Reis. Das Haussüppchen vorneweg und die Götterspeise zum Dessert komplettieren sein selbst gewähltes Menü. „Ich kann gar nicht genug bekommen. Einfach nur lecker“, sagt er nach jedem Gang.

Ihm fällt auch sofort auf, dass hier mit frischen Zutaten gekocht wird. Inhaberin Hannelore Schülke steht noch selbst am Herd, ihr Mann Rolf am Tresen. Obwohl die Auswahl so groß ist, zaubert die Köchin aus Leidenschaft jeden Sonntag etwas Anderes. Und das hat sich weit über die Grenzen des kleinen Ortes herumgesprochen. Wer sonntags das Buffet genießen mag, muss vorher unbedingt einen Tisch reservieren.

Restauranttester auch bei Ihnen?

Soll unser Tester auch in Ihrem Restaurant zum Essen vorbeikommen? Dann melden Sie sich bei der SalzPerle

Entweder telefonisch unter 0391 6258469 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion.salzperle@ehs-verlag.de