Rund um Legasthenie

Vortrag in der Stadtbibliothek mit Buchautoren

Um Legasthenie dreht sich ein Vortrag, der am 25. Februar ab 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek stattfindet. Die Buchautoren Angela Przemus und Uwe Richter zeigen einen Weg auf, wie Betroffene aus dem Dschungel der Legasthenie herausfinden können. Der Vortrag richtet sich an Eltern, Großeltern, Lehrer, Erzieher und andere Interessierte. Eltern und Lehrer kennen aus ihrem Alltag das Phänomen, dass einige Kinder gerade die so genannten „kleinen“ Wörter immer wieder mal richtig und mal falsch schreiben oder lesen. Manchmal sogar im selben Satz oder Text. Und wenn auch vermehrtes Lernen die Lese- und Schreibleistung kaum verbessert, wächst die Frustration. Es ist schwer zu verstehen, wenn ein sonst aufgeschlossenes Kind an scheinbar einfachen Lernaufgaben scheitert. Für den Vortrag wird eine Gebühr von vier Euro erhoben.