Christen wollen ein offenes Ohr für persönliche Sorgen haben

Es ist Advent, für viele eine frohe und besinnliche Zeit. Für manch andere Menschen ist es aber auch nicht so. Sie sind einsam, überfordert in der Familie oder im Beruf, haben vielleicht einen lieben Menschen verloren oder auch andere Sorgen. Fühlen sie sich angesprochen, haben Sie niemanden, der Ihnen zuhört? Dann ist folgendes Angebot für sie vielleicht gerade richtig:

Am Samstag, den 07. und den 21. Dezember wollen Christen der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde (Schalom-Haus) die Türen öffnen für Menschen, die Sorgen haben oder auch einsam sind. Sie bieten an, sich Zeit zu nehmen für ein Gespräch ( Einzelgespräche ) und wollen dann für Sie beten. Sie glauben, dass Gott helfen kann und wollen dies gern mit Ihnen teilen. Die Tür steht offen von 16-18 Uhr in der Schönebecker Republikstraße 43. Es kostet natürlich keinen Eintritt, ist völlig unverbindlich und jedes Anliegen wird vertraulich behandelt.

Eingereicht von: Matthias Menzel
Internet: www.schalom-haus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.