Sicherer Schulweg das A und O!

Schönebecker Schüler treten das neue Jahr an / Morgen Einschulungen

Nach erholsamen Sommerferien beginnt wieder ein Schuljahr. Für die ganz Kleinen bedeutet das: Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Insgesamt 221 Kinder werden morgen in Schönebeck eingeschult. Von ihnen werden 33 die erste Klasse der Grundschule „Ludwig Schneider“, 32 die Grundschule „Käthe Kollwitz“, 68 die Grundschule „Karl Liebknecht“, 19 die Grundschule „Dr. Tolberg“, 50 die Grundschule „Am Lerchenfeld“ und 19 die Grundschule Plötzky besuchen.

Bevor sie jedoch mit prall gefüllten Schulranzen den Unterricht antreten, dürfen sich die Schulanfänger auf ihre Zuckertüte zur bevorstehenden Einschulung freuen. Am Wochenende werden sie von den jeweiligen Schulen willkommen geheißen und erhalten einen Vorgeschmack auf ihre neue Umgebung, in der sie die kommenden Jahre fleißig lernen werden.

Nicht nur die Unterrichtsmaterialien müssen besorgt werden. Zu einem gelungenen Start gehört es auch, den Schulweg anzutreten. Wichtig ist, dass dieser Weg vor allem sicher ist. Gefährliche Straßenübergänge und Kreuzungen sollten am besten vermieden werden. Besonders die Jüngeren müssen erst noch das richtige Verhalten im Straßenverkehr erlernen. Dabei müssen die Eltern sie tatkräftig unterstützen, indem sie für ihre Kinder einen sicheren Weg auswählen und mehrmals gemeinsam mit ihnen zur Schule gehen. Wer irgendwann ohne elterliche Aufsicht losziehen will, kann Laufgemeinschaften bilden. In kleinen Gruppen lernen Kinder schnell, Verantwortung für sich und ihre Mitschüler zu übernehmen.

Der Verkehrsclub Deutschland VCD und das Deutsche Kinderhilfswerk empfehlen Eltern, ihre Sprösslinge nicht mit dem Auto zur Schule zu fahren, wenn es sich vermeiden lässt. Wer in unmittelbarer Nähe wohnt, kann zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein der Kinder, sondern trägt auch zu einer gesunden Umwelt bei und entlastet den Verkehr. Bei wem sich das Elterntaxi jedoch nicht vermeiden lässt, ist es ratsam, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Zu Fuß zur Schule zu gehen hat viele Vorteile. Wer noch weitere Tipps und Erfahrungen darüber sammeln möchte, dem empfiehlt der VCD die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ zwischen dem 18. und 29. September.