SoleCup: Wo Weltklasse auf Weltklasse trifft

SoleCup nicht nur mit Spitzenathleten, sondern auch mit Boxern von SES Boxing

Es ist das sportliche Top-Event in der Stadt schlechthin. Doch der SoleCup ist inzwischen mehr als eine reine Werfergala mit deutschen und internationalen Stars. Er hat sich von der reinen Sport- zur Familienveranstaltung entwickelt. Am Freitag, 27. Juni, können sich die Besucher nicht nur auf Olympiasieger Robert Harting und andere Topathleten freuen, sondern auf ein glitzerndes Unterhaltungs-Feuerwerk.

Salzperle-Solecup“Wir haben das geplante Programm von 2013 noch einmal aufgepeppt”, kündigte Meeting-Direktor Hans-Peter Bischoff am Donnerstagabend bei der Pressekonferenz im IGZ Inno-Life an. Sportlich und musikalisch. Unter dem Slogan “Weltklasse trifft Weltklasse” sind Boxer von SES Boxing aus Magdeburg als Special Guest dabei. Robert Stieglitz, Dirk Dzemski, Dominic Bösel, Ulf Steinforth und Christof Hawerkamp steigen zwar nicht in den Ring, geben aber gern Autogramme oder gehen auf Tuchfühlung mit Leichtathleten und Zuschauern. Bachelor Jan Kralitschka mischt sich ebenfalls unter die Massen. Der Frauenschwarm hat keine Rosen dabei, rührt aber kräftig die Werbetrommel für die Tombola, die erstmals stattfindet. Es gibt richtig attraktive Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro – darunter Fahrräder, Werkzeug oder ein Flat-TV. Mitmachen lohnt sich also. Der Erlös kommt dem Spendenprojekt “Sportstadt ohne Leichtathleten?”  und damit der Sanierung der Kunststoffbahn im Stadion des SSC zu Gute.

Nach den Wettkämpfen, die um 16:00 Uhr starten, geht die Party auf und vor der Bühne los – mit Radio Brocken on Tour. Morningman Holger Tapper wird dem Publikum ordentlich einheizen – und sich dabei so manchen verbalen Schlagabtausch mit Co-Moderator Jan Kralitschka liefern. Mit dabei die Radio Brocken Dance Crew, die Band Radio Nation, deren Mitglieder sich im zweiten Teil der Show in “SpiceParade” verwandeln. Natürlich werden am Abend auch die besten Werfer geehrt. Zum Abschluss wird es mit dem Musikfeuerwerk dann noch einmal rockig.