Strompreise im Fokus

Dreikönigstreffen der FDP am 6. Januar

Die Strompreise sollen in diesem Jahr weiter steigen. In einem Gutachten des Instituts für Technologie in Karlsruhe wird angekündigt, dass die Strompreise in Deutschland bis zum Jahre 2025 um 70 Prozent steigen. Den Grund hierfür sieht das Institut bei den Kosten für die Energiewende und dem geplanten Schließen aller Kernkraftwerke bis 2022. Der FDP-Stadtverband Schönebeck lädt deshalb zu seinem traditionellen Dreikönigstreffen am Sonntag,6. Januar, ab 10:00 Uhr ins Hotel „Domicil Schönebeck“, Friedrichstraße 98 a, ein. Dort wird darüber diskutiert, ob die jetzige Erhöhung noch weiter gehen oder ob das Ende der „Fahnenstange“ bald erreicht sein wird. Als Gesprächspartner haben sich angekündigt: Dr. Horst Rehberger, Landeswirtschaftsminister a. D., Friedrich Husemann, Geschäftsführer der Stadtwerke Schönebeck, Rolf-Dietmar Schmidt, Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „aspekt“, Dipl. Ing. Olaf Galuhn, Geschäftsführer G&G Elektrobau GbR und Thomas Hensel, Geschäftsleitung der Logilux GmbH in Schönebeck. Interessierte sind willkommen.