Tipps für bunte Bienen- und Schmetterlingsbeete

Letzte Führung in der NABU-Nachtigallenoase

Wer einen eigenen Garten betreibt, der weiß, wie nützlich Bienen, Hummeln und Co. sind und dass auch Kleinstlebewesen ihren Schutz brauchen. Tipps zur geeigneten Pflanzenauswahl und über Insektenschutz erhalten Interessierte und Gartenfreunde in der NABU-Nachtigallenoase.

Am 7. Oktober um 10 Uhr lädt die NABU Gruppe Schönebeck zur letzten öffentlichen Führung dieses Jahres in die Chausseestraße ein. Kazlheinz Schuppe wird praktische Hinweise zu Pflanzen anhand der dortigen Pflanzenvielfalt und zur Ansiedlung nützlicher Insekten geben und verteilt bei Bedarf kleinere Mengen an Samenportionen und Jungpflanzen. Natürlich können auch wieder die Honigbienen im Beobachtungstürmchen beobachtet werden. Die Führung ist kostenlos. Es wird aber um eine Spende gebeten.

Die NABU-Nachtigallenoase ist ein ehemaliger Kleingarten am Stadtrand von Schönebeck, der durch finanzielle Hilfe, vor allem durch die Stadtwerke, zur praxisnahen Umweltbildungsstätte entwickelt wurde. Jedes Jahr wird auf dem Gelände die Schönheit der Artenvielfalt einheimischer Pflanzen und Kleinstlebewesen vorgestellt.