Veranstaltungen am Wochenende

Von Streetfood bis Klassik: Die Highlights am ersten Oktoberwochenende

Der Oktober ist da und in Schönebeck finden am Wochenende drinnen wie draußen zahlreiche Veranstaltungen statt. Wir haben einige Highlights als Inspiration für all jene, die noch keine Pläne haben, zusammengetragen. 

2. Street Food Festival im Kurpark Schönebeck/Bad Salzelmen – Open Air vom 1.-3. Oktober vor der Kurparkbühne

Ein Duftwolkengemisch aus gebratenem Fleisch, frittierten Leckereien und süßen Versuchungen liegt vom 01. bis 03. Oktober 2021 im Solepark von Schönebeck in der Luft. Die gelungene Kombination aus guten Zutaten, kräftigen Aromen, trendigen Gerichten und der puren Lust am Essen ist genau das, was das Street Food Festival bietet. Die Gäste erwarten über 40 Stände gespickt mit Leckereien aus aller Welt. Dabei ist die Vielzahl und Auswahl der verschiedenen Gerichte sowie die Qualität der direkt vor Ort frisch zubereiteten Speisen einzigartig. Da werden Erinnerungen an längst vergangene Urlaube wach. Das Street Food Festival entführt die Besucher auf eine kulinarische Reise quer durch viele Länder und Kontinente. Traditionelle Speisen aus aller Welt können mit der Familie oder Freunden probiert werden. All das wird es in Kombination mit einer exklusiven Auswahl der angesagtesten Craft Beer Sorten geben. Egal, ob kleine Brauereien aus der Region, oder exotische internationale Variationen.

Der Eintritt beträgt 3,00 EUR pro Person, Kinder unter 14 Jahren sind kostenfrei. Der Zugang zum Festival ist unabhängig von der Erfüllung der 2-G bzw. der 3-G-Regelung möglich. Es findet jedoch eine Datenerfassung über die Luca-App sowie Erfassungsbögen vor Ort statt. Geöffnet ist das Festivalgelände wie folgt:

Freitag, 01. Oktober 14:00-22:00 Uhr
Samstag, 02. Oktober 11:00-22:00 Uhr
Sonntag, 03. Oktober 11:00-20:00 Uhr

Erstes festliches cammerphilharmonisches Concert – “1756 – Das Gradierwerk” am 1. Oktober im Dr.-Tolberg-Saal

Solistin Natalia Urbanelli. Foto: Robert Jentzsch | www.rjphoto.de

Johann Wilhelm Tolberg – ein Name, der eng mit Bad Salzelmen verbunden ist. Doch wer war jener Knappschaftsarzt, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts im damaligen Elmen wirkte, hier die Heilkraft der Sole entdeckte und durch die Gründung der Heilbäder die Blütezeit unserer Heimstätte einläutete? Um diesen Fragen nachzugehen, widmet die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck dem Namensgeber seiner Heimspielstätte ein Gros der neuen Konzertsaison. Das „Erste festliche cammerphilharmonische Concert“ am 1. Oktober im Dr. Tolberg-Saal ist überschrieben mit „Das Gradierwerk“ und beginnt um 19:30 Uhr. Bereits 45 Minuten früher gibt der Chefdirigent Jan Michael Horstmann das Konzert-Einführungsgespräch.

Im Rahmen der acht „Festlich cammerphilharmonischen Concerte“ stehen acht Uraufführungen bedeutender Komponisten unserer Zeit auf dem Programm, die im besonderen Zusammenhang mit Tolberg oder dem Ensemble des Kurortes stehen. Am 1. Oktober wird das die Komposition des Musik-Theorieprofessors Oliver Korte sein.

Eintrittskarten sind im Kartenverkaufsbüro des Orchesters in der Tischlerstraße 13a in Schönebeck und im Internet unter www.mitteldeutsche-kammerphilharmonie.de erhältlich oder können telefonisch unter der Rufnummer 03928-400429 reserviert werden. Für Veranstaltungen der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie gilt bis auf Widerruf die 3G-Regel (Geimpft-Genesen-Getestet). Als Nachweis hierfür ist die Einsicht in offizielle Impfzertifikate oder andere originale Test- und Genesen-Nachweise zu gewähren.

“Babykonzert” am 2. Oktober im Dr.-Tolberg-Saal

Grafik: Mitteldeutsche Kammerphilharmonie

Auch in dieser Saison wird die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie Schönebeck unter der musikalischen Leitung von Jan Michael Horstmann den Dr. Tolberg-Saal für die allerkleinsten Erdenbewohner öffnen. Babys und Kleinkinder im Alter von 0 bis 3 Jahren können auf einer Liege-, Spiel- und Krabbelfläche – bestehend aus Gymnastikmatten – dem einstündigen Konzert lauschen. Wie sich gezeigt hat, ist das direkte Erleben von live gespielter Orchestermusik ein ganz besonderes Erlebnis, der entstehende Dialog zwischen Kindern und Orchester ein ganz besonders intensiver. Die Eltern und Großeltern dürfen selbstverständlich auch zuhören und mitkrabbeln, mitsingen oder einfach nur ihren Liebsten zuschauen.

Eintrittskarten (Erwachsene) für das zweite Babykonzert am Samstag, 2. Oktober, um 10 Uhr, können ab sofort online oder im Kartenverkaufsbüro (Telefon 03928-400429) des Orchesters erworben werden. Das Platzangebot ist begrenzt; zudem gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Ein gültiger Nachweis ist vorzulegen.

1. Philharmonisches Phrühstück – “Der Tondichter” am 3. Oktober in der Weltrad manufactur

Jan Michael Horstmann, Chefdirigent der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck, freut sich darauf in der neuen Spielzeit viermal mit (nicht nur musikalischen) „Phrühstücks“-Leckerbissen in der WELTRAD manufactur zu Gast zu sein und den interessierten Besucherinnen und Besuchern tiefe Einblicke in die musikalische und orchestrale Arbeit zu gewähren. Aus der Regie der Komponisten, die dieses Jahr neue Werke (Uraufführungen) schaffen, stellt der Chefdirigent am 3. Oktober ab 9:30 Uhr den ersten Tondichter in einem Privatkonzert vor.

Freuen Sie sich nach einem ausgiebigen Phrühstück auf eine unterhaltsame Matinee mit dem Komponisten Oliver Korte. Der Komponist, der 2002 über Bernd Alois Zimmermann promovierte, an den Hochschulen in Berlin und Rostock lehrte und zahlreiche wissenschaftliche Schriften publizierte, ist seit 2006 Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik Lübeck. Die Uraufführung von Korte im Konzert am 1. Oktober wird nicht die erste sein, die Jan Michael Horstmann dirigiert.

Tickets und Reservierungen werden ausschließlich im Orchesterbüro (Tischlerstraße 13a, 39218 Schönebeck) oder telefonisch unter der Rufnummer 03928-400597 entgegengenommen.

Wochenendprogramm im Kunsthof

Ergänzend zum bunten, kulinarischen Treiben vor der Kurparkbühne wird es auch ein Angebot des Kunsthofes an allen drei Tagen geben. Am Freitag lädt das Team des Kunsthofes um 15:30 Uhr sowie um 17:00 Uhr zur Führung durch den Kunsthof ein. Am Abend lockt dann die Führung „Gradierwerk am Abend“, bei welcher man sich vom Gradierwerk aus den  vermeintlich besten Überblick über das Festivalgelände verschaffen kann. Am Samstag erwartet der Kunsthof interessierte Gäste um 14 Uhr zur Kunsthofführung und am Sonntag findet dann um 14:00 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr das Schausieden statt, bei dem es Wissenswertes rund ums Salz zu erfahren gibt. Ergänzend werden auch Gradierwerksaufstiege angeboten. Für Veranstaltungen im Kunsthof ist die Erfassung das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes weiterhin verpflichtend. Für Gruppen ab zehn Personen wird um eine persönliche oder telefonische Voranmeldung unter 03928 7055-55 gebeten.