Verantwortung tragen

Stunde der Wintervögel: NABU zählte

„Die Spatzen hört man schon. Sie sitzen in den Hecken.“ Gudrun Edner richtet ihr Fernglas aus. Am trüben Januar-Himmel erkennt sie so manchen Vogel, der sich aber noch nicht zur Nachtigallenoase traut. Zu groß ist dort noch das menschliche Gewusel. Ansonsten kommen Blau- und Kohlmeise, Kleiber und Rotkehlchen in den Wintermonaten gern in den Garten, der dank zahlreicher einheimischer Bäume und Sträucher ausreichend Nahrung und Schutz bietet. Doch zur „Stunde der Wintervögel“, zu der die Mitglieder der NABU-Ortsgruppe Schönebeck an einem Sonnabend Anfang Januar eingeladen haben, lassen sie sich Zeit. Vorstandsmitglied Gudrun Edner hört schon am Zwitschern, welche Vögel in der Nähe sind. „Wir sind in der Verantwortung, als Menschen, etwas zu tun“, sagt die Naturfreundin. Ihr Tipp an alle: heimische Bäume und Sträucher wie Hagebutte, Eberesche oder Schlehe als Nahrungsquelle anpflanzen. Als Schutz in der kalten Jahreszeit würden sich Hecken gut eignen. Die Schönebecker NABU-Ortsgruppe kümmert sich darum, „dass das Grün in unserer Stadt noch verbessert wird.“ Die Nachtigallenoase an der Chausseestraße ist ein Ort, an dem Vögel gut überwintern können. Das Areal hat im vergangenen Jahr sogar den ersten Umweltpreis gewonnen.

Während der Stunde der Wintervögel ging es nun darum, Vögel zu zählen. Nicht nur Naturschutzbundmitglieder machten mit, auch Menschen in der Region beobachteten die gefiederten Freunde von ihren Gärten oder Balkonen aus und meldeten dem NABU anschließend, welche Vögel sie innerhalb der einen Stunde gesehen haben. Die Anzahl konnten sie dann auf einem vorgedruckten Meldebogen eintragen. Die Zählung hilft dabei, Schlüsse daraus zu ziehen, wie sich die Vogelwelt verändert. Auch bedingt durch den Klimawandel. Bis die Auswertung für die Stadt und die Region vorliegt, werden noch ein paar Wochen ins Land gehen.

Ergebnisse auf der Nachtigallenoase

Haussperling: 27
Rabenkrähe: 15
Grünfink: 9
Feldsperling: 8
Saatkrähe: 8
Kohlmeise: 6
Rotkehlchen: 2
Blaumeise: 2
Elster: 2
Sperber: 1
Bussard: 1
Wildgänse im Überflug: 55

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.