Wenn die Fußgängerzone zum Laufsteg wird

Herbstfest in der Innenstadt am 27. September • Herrenmoden Grunert feiert 20-jähriges Bestehen

„Wir wollen zur Belebung der Innenstadt beitragen.“ Birgitt Grunert freut sich auf den 27. September. Die Vorbereitungen für das Herbstfest in der Innenstadt, das die Inhaberin von Herrenmoden Grunert federführend organisiert, sind weitestgehend abgeschlossen.

Wie auch schon beim Frühlingsfest 2012 verwandelt sich die Fußgängerzone beim Herbstfest wieder in einen großen Laufsteg.

Wie auch schon beim Frühlingsfest 2012 verwandelt sich die Fußgängerzone beim Herbstfest wieder in einen großen Laufsteg.

Die Besucher können sich auf einen abwechslungsreichen Nachmittag im Salztor und Marktbereich freuen. Höhepunkt des bunten Festes soll die Modenschau werden, die um 15:00 Uhr in der Fußgängerzone beginnt. Die ansässigen Modeläden präsentieren dabei die Herbst-und Winterkollektionen 2013/14.

Sollte es wider Erwarten schlechtes Wetter geben, sei auch für eine Überdachung gesorgt. Natürlich gibt es auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot. Das Weingeschäft el Vino und auch das Café am Markt verköstigen die Besucher. Die Bäckerei Schwarz ist ebenfalls vertreten. Für kulturelle Einlagen sorgen Linedancer und im MarktCafé auch ein Gitarrist, der mit Kaffeehausmusik aufwartet. „Alle Geschäfte haben sich etwas einfallen lassen, um den Kunden ihre neuen Produkte vorzuführen“, kündigt Birgitt Grunert an.

Sie selbst lädt ihre Gäste auf ein Gläschen Sekt ein und bietet Rabattaktionen an. Schließlich wird ihr Geschäft am 1. Oktober 20 Jahre alt. Noch gut erinnert sie sich an die Anfänge im Jahr 1993. Für ihren Mann und ihren Sohn habe sie in Schönebeck nie vernünftige Kleidung bekommen. Da sie sich zudem schon immer für Mode interessiert hatte, kam ihr die Idee, selbst ein Herrenmode-Geschäft zu eröffnen. Sie kleidet Mann seitdem von Kopf bis Fuß ein – im Freizeitlook, aber auch mit festlicher Garderobe. Auch wenn die Zeiten nicht immer einfach waren: „Ein paar Jahre bleibe ich den Schönebeckern noch erhalten“, verspricht die engagierte Geschäftsfrau.