Zeit der Liebe, Zeit der Weiblichkeit

Unser Frauenspecial zum Valentins- und Frauentag: Gleich zwei gute Gründe für liebevolles Schenken und Gönnen …

Wir wollen den Frühling begrüßen und uns sowohl dem Zauber Valentins als auch dem der fraulichen Schönheit hingeben. Zarte Pastelle, die frische Luft der vielfältigen Blumen sowie die plötzliche Harmonie sollen uns den Stress der vergangenen Weihnacht und des schnelllebigen Neujahrs vergessen lassen. Nicht nur geben die Taten unserer emanzipierten Vorgängerinnen zu Beginn des 20. Jahrhunderts Grund zur Besinnung: Auch im Jetzt sollten wir uns neben ständigem Verausgaben und Streben einfach mal etwas gönnen. Die Liebe zu uns und dieser Welt ist schließlich genau das, was das Leben so lebenswert machen kann.

Wie sieht der perfekte Valentinsabend aus? Was können wir am Frauentag unternehmen und was bedeutet er uns eigentlich? Sollte es nicht mehr Tage des Gönnens geben oder liegt das vielleicht sogar in unserer Hand? Wir möchten, dass Valentinstag und Frauentag 2014 viele schöne und liebevolle Momente bringt und haben einmal nachgefragt bei der modernen Schönebeckerin …
Monika HesseMonica Hesse

„Am Valentinstag freue ich mich auf gemütliche Stunden zu zweit bei einem Gläschen Rotwein und Käse. Liebe und Vertrauen sind dabei für mich die schönsten Geschenke. Die Frau und ihre Leistung ehre ich trotz Arbeit traditionell mit meiner Frauentagsrunde in einem schönen Restaurant. Eigentlich könnte aber jeder Tag ein bisschen mehr Frauentag sein.“

Verena LesserVerena Lesser

„Am Valentinstag darf ’Mann’ auch mal! Ein vom Partner kreiertes Essen bei Kerzenschein wäre für mich das schönste Geschenk. Ich als Floristin erlebe immer mehr Frauen, die sich am Frauentag selbst Blumen schenken und öfter lächeln. Das finde ich toll, denn man sollte sich eigentlich öfter mal etwas Gutes tun. Bei mir wären das blühende Hyazinthen und schöne Kerzen.“

Melanie FörsterMelanie Förster

„Ich hoffe, dass mein Partner mich am Valentinstag mit allem erdenklich Romantischen überrascht. Den Frauentag feiern meine Mädels und ich ausgiebig dort, wo es auch was fürs Auge der Frau gibt. Dass Frauentag kein Feiertag ist, Herrentag hingegen schon, ist eigentlich gar nicht zu rechtfertigen. Eigentlich sollte es viel mehr dieser Tage geben.“

Tina VoigtTina Voigt

„Ich hoffe, dass mein Freund meine Lieblingsblumen kennt, und mir Gerbera zum Valentinstag schenkt. Das wäre schon großartig. Eigentlich haben Valentins und Frauentag aber keine besondere Bedeutung für mich. Ich wünsche mir zwar auch mehr Genuss und Schönes im Alltag, das sollte aber nicht tagesabhängig sein.“

Bianca GröningBianca Gröning

„Für mich hat der Valentinstag schon eine besondere Bedeutung. Ich hoffe, dass das mein Mann auch so sieht (lacht). Zeit für Romantik und Zweisamkeit, oder vielleicht eine kleine Aufmerksamkeit würde mich freuen. Frauentag ist für mich ein Wellnesstag. Mein Mann behütet die Kinder und ich verwöhne mich. Das sollte es öfter geben. Die Frauen kommen oft einfach zu kurz.“

Cornelia HellerCornelia Heller

„Natürlich freue ich mich am Valentinstag auf eine tolle Zeit mit meinem Partner. Wir feiern aber gerne auch mit anderen Pärchen, das bringt auch immer viel Spaß und ist mal was Anderes. Weil ich am 09. März Geburtstag habe, ist Frauentag zum Vorbereitungstag geworden. Für mich aber kein Problem: Ich gönne mir öfter mal etwas Gutes. Das ist sehr wichtig für mein Wohlbefinden.“

Sollte nicht jeder Tag Frauentag sein …

Mehr Zufriedenheit und Selbstliebe auf täglicher Basis wünschen sich viele Frauen laut unserer Valentinsund Frauentagsumfrage in Schönebeck. Trotz unbegrenzter bekannter Möglichkeiten neigen wir oft zu Stress und einer unbewussten Lebensweise. Wir möchten uns deshalb mit ein paar Tipps an den Genuss im Alltag erinnern …

Unser Körper und Geist sind zwei bedingungslos miteinander verbundene Instanzen. Ein starker, gesunder Körper und dessen bewusste Wahrnehmung bilden die Basis für Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Pilates und Yoga sind Praktiken, die sowohl die Tiefenmuskulatur stärken, als auch das Körpergefühl deutlich verbessern. Der schöne Effekt: Wir lernen, unsere neu gewonnene Gesundheit zu achten und unsere Lebensenergie zu konzentrieren.

Tipp 1: Schönebecker Fitnessstudios bieten wöchentliche Pilateskurse günstig an. Oder: „Amiena Zylla“ ist professioneller Yoga Coach und leitet unter diesem Stichwort auf Youtube Yogakurse im Einsteigerniveau.

Dass das Lesen unseren Horizont erweitern und eine neue Information an der richtigen Stelle regelrecht Motivationsenergie herbeizaubern kann, ist längst bekannt. Und daran zweifeln wir auch keineswegs: Jedoch kann man hier sowohl Vieles richtig, als wie so oft auch Vieles falsch machen.

Tipp 2: Für mehr Zufriedenheit und Selbstliebe im Alltag begeben wir uns gerne auf spirituelles Neuland. „Loslassen” von Ursula Karven und Ralph Skuban ist eine Sammlung von wunderschön in Szene gesetzten Yogaweisheiten, die für uns wie echte Schlüssel wirken können. Unter dem Motto „Leben lernen heißt loslassen lernen” erfahren wir Denkansätze, mit denen wir uns und unserem Leben in Zukunft mit fast buddhaähnlicher Gelassenheit und grenzenloser Lebensenergie gegenüberstehen können.

So lässt es sich leben! Ausgiebige Behandlungen sorgen für einen entspannten Körper und ein positives Gemüt: zwei für Energie und Ausgelassenheit im Alltag essentielle Zustände. Wenn wir spüren, wie sich die Alltagsverspannungen plötzlich lösen und diese Erleichterung bewusst wahrnehmen, verbinden sich Körper und Geist. Und nichts ist zufriedenstellender als Balance.

Tipp 3:  Wir lassen uns gerne ganz entspannt direkt vor Ort in einem Kosmetikstudio in Schönebeck verwöhnen, lieben es aber auch, mal selbst Hand anzulegen. Beispielsweise mit einem mit besonders viel Liebe kreierten Massageöl aus 100 ml Jojobaöl, 5 Tropfen Melissenöl, 5 Tropfen Lavendel öl und 1 Tropfen Jasminöl. Die Wirkstoffe der 3 verschiedenen ätherischen Öle auf Jojobabasis wirken beruhigend, erleichternd und geben ein Gefühl von Ausgeglichenheit. Der oder die Liebste wird so viel Einsatz definitiv zu schätzen wissen. Die Produkte sind in lokalen Apotheken günstig zu erwerben.

„Mein Körper als mein Tempel” ist eine Einstellung, die unseren Körper als den wichtigsten Partner gewinnen kann. Und dass eine gesunde Ernährung als Basis aller Zufriedenheit gilt, ist bekannt. Ein anregendes und doch gesundes Dessert macht Spaß und zufrieden, so können wir uns selbst und unseren Partner positiv überraschen: Genuss, gute Gefühle und Liebe garantiert. Hierbei geht es vor allem darum, mit allen Sinnen zu erleben. Je aromatischer es schmeckt und je schöner es aussieht, desto mehr werden diese angeregt. Und eine großartige Sinneswahrnehmung bedeutet bewusstes Leben – Grund genug, beim Kochen in Zukunft einmal unbekanntes Terrain zu erforschen.

Tipp 4: www.eatsmarter.de liefert uns unzählige gesunde Rezepte und Fotos, die Lust auf’s Ausprobieren machen. Und alles Nötige dazu gibt’s im lokalen Supermarkt.