Zwischen Mehl und Milch …

Zauberküche wurde zur Weihnachtsbäckerei

Sie wogen ab, kneteten, rollten und stachen aus, dekorierten: Schüler vom Scholl-Gymnasium Magdeburg, der GB- und der LB-Schule Schönebeck sowie vom Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt waren am Samstagvormittag in die Zauberküche von Suppe & Seele gekommen, um mehr als 2.000 Plätzchen zu backen. Eine Mammutaufgabe, bei der alle Spaß hatten.

In der Weihnachtsbäckerei gibt es bekanntlich so manche Kleckerei. Bei großen Plätzchen-Mengen erst recht. Rund 20 Kilogramm Mehl, 10 Kilogramm Zucker, 20 Kilogramm Butter und 60 Eier wurden bei der vorweihnachtlichen Backaktion in der Zauberküche verbraucht. Das Team um Monique Krause hatte Schüler der Schulen, die von der Zauberküche mit Mittagessen versorgt werden, eingeladen. Die Mädchen und Jungen waren gern gekommen. Als die ersten Kekse aus dem Ofen kamen, duftete es köstlich. Nun mussten sie nur noch mit Zuckerguss verziert werden. Ein blaues Z für “Zauberküche” vollendete das Gebäck. Zum Nikolaus gibt es für alle Teilnehmer der Mittagsspeisung dann neben anderen Naschereien auch Plätzchen. In unserer kleinen Galerie haben wir ein paar Impressionen zusammengefasst.